pt.andreas-klingler.de

Über meine Zeit in Brasilien und Portugal und das Portugiesische

Kategorie: Aussprache

Aprender a letra m

Dieses Video ei­ni­ge Male an­schau­en, den Namen des Superheldens nach­spre­chen und dann klappt es auch mit der Aussprache des na­sa­len Buchstabens m.

Palavras foneticamente identicas, parte I

Das Hörverständnis im Portugiesischen ist für Deutsche auf­grund der vie­len pho­ne­ti­schen Besonderheiten nicht so ein­fach wie zum Beispiel im Spanischen.

Wie be­reits in Fonemas. Classificação das vo­gais e con­so­nan­tes aus­ge­führt, kön­nen si­ch Grapheme und Phoneme un­ter­schei­den; es kann al­so meh­re­re Wörter/Phrasen ge­ben, die gleich aus­ge­spro­chen wer­den (= glei­che Phoneme), aber an­ders ge­schrie­ben wer­den (= an­de­re Grapheme) und so­mit auch ei­ne an­de­re Bedeutung ha­ben. Für Fremdsprachenlerner sind die­se Wörter be­son­ders fies, weil man aus dem Kontext schnell er­ken­nen muss, wel­che Wörter si­ch hin­ter dem Gesagten ver­ber­gen.

Ein ers­tes Beispiel, auf das ich heu­te ge­sto­ßen bin und des­sen Wörter so­gar nicht un­be­dingt das aus­drü­cken, was man spon­tan ver­mu­ten wür­de, ist fol­gen­des:

  • a gen­te = nós → „wir“. Es geht da­bei nicht, um Dritte, son­dern um die ei­ge­ne Gruppe.
    • gen­te → „die Leute“. Ohne Artikel sind wirk­li­ch Dritte ge­meint und nicht die ei­ge­ne Gruppe.
  • agen­te → „der Agent“, „der Handelnde“, „der Ermittelnde“. Diese Bedeutung soll­te si­ch meis­tens aus dem Kontext er­schlie­ßen las­sen.
  • há gen­te → „es gibt Personen“, „es exis­tie­ren (be­stimm­te) Personen“.

Zusätzlich:

  • as pes­soas  → „die Leute“. Wie gen­te.

Die Gewöhnung von Vokalverbindungen bei der Aussprache im Deutschen

 

Kürzlich war ich beim Lernen der Aussprache des Wortes ciên­cia (Wissenschaft). Ich ha­be es die ers­ten Minuten nicht rich­tig hin­be­kom­men. „Irgendetwas“ war fal­sch.

Nachdem die Person, mit der ich die Aussprache ge­übt ha­be, vor­ge­schla­gen hat, die Silben über­deut­li­ch und ein­zeln zu spre­chen, ist mir der Fehler auf­ge­fal­len: Zum ei­nen wer­den im Deutschen Vokalverbindungen wie ie fast im­mer zu­sam­men aus­ge­spro­chen (al­so „iii“ und nicht „i<pause>e„), und zu­dem be­fin­det si­ch die Zunge beim Sprechen des deut­schen „i„s in ei­ner Position, die das dar­auf fol­gen­de of­fe­ne e (im Portugiesischen mit ê be­zeich­net, da es dort auch das geschlossene/nasale e gibt) so­fort zu ei­nem ä macht.

Also: ci-ê-ncia mit dem ê wie im deut­schen eng und nicht et­wa „ci-ä-ncia„.

Mit die­ser Erkenntnis im Hinterkopf konn­te ich mei­ne Aussprache bei vie­len Wörtern stark ver­bes­sern. Jetzt übe ich et­li­che ent­spre­chen­de Wörter, um mei­nem Gehirn bzw. mei­nem Mundraum bei­zu­brin­gen, an­ein­an­der­fol­gen­de Vokale klar zu tren­nen.

Patati Patatá no Castelo da Fantasia

Folgendes net­te Video ist mir emp­foh­len wor­den – gu­te Aussprache und Untertitel zu schö­ner Musik. 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=NFXAhzlZ_O4 (Bitte auf den Link kli­cken – auf­grund von au­to­ma­ti­sch ge­setz­ten Cookies von Youtube bin­de ich das nicht di­rekt ein.)

Video über das portugiesische Alphabet und die Aussprache

Folgendes Video hilft mir ge­ra­de beim Lernen der Aussprache und dem Alphabet. Es geht auch auf Besonderheiten im Vergleich zur Deutschen Aussprache ein.

© 2011–2017 Andreas Marc Klingler

Theme von Anders NorénHoch ↑