pt.andreas-klingler.de

Über meine Zeit in Brasilien und Portugal und das Portugiesische

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 2)

Paraty

Am Tag der Ankunft ging es erstmal nach São José dos Campos, wo mein Freund Wagner mit zwei seiner Freunde schon wartete, um mich und meinen Besuch aus München nach Paraty mitzunehmen.

Paraty ist eine gut erhaltene Kolonialstadt mit schöner, einheitlicher Architektur. Rund herum befinden sich viele Insel mit hellen Stränden und sehr klarem Wasser. Selbst unzählige Fische halten sich dort in unmittelbarer Nähe zu vielen Stränden auf, weswegen man beim Schwimmen fast nie „alleine“ ist. Wie ich experimentell festsetellen konnte, befanden sich allerdings keine Piranhas darunter.

Wagner beim Baden inmitten von unzähligen Fischen

Nach Einbruch der Dunkelheit beginnt die dezente Beleuchtung, die Altstadt in sehr angenehmes Licht zu tauchen. Ich mag es ja sehr, wenn nicht jeder in der Architektur macht, was er will, sondern eine gewissen Einheitlichkeit vorhanden ist. Paraty ist in dieser Hinsicht sehr angenehm; überall findet man Unterschiede, aber der Gesamteindruck ist einheitlich.

Paraty am Abend

Einige Brasilianer haben gesagt, Paraty sei das Venedig Brasiliens. Den die Stadt steht öfters unter Wasser. Wenn sich das Meer minimal erhebt, strömt Wasser durch alle Gassen und bedeckt die Straßen. Die Fußgängerwege aber nicht. Dann kann man die Stadt inmitten von Wasserstraßen erleben. Das haben wir die Tage, die wir da waren, nicht erlebt, aber das ist bestimmt auch schön anzusehen.

Zweieinhalb Tage waren wir da, danach ging es für Wagner und seine Freunde zurück nach São José dos Campos, und ich machte mich mit meinem Besuch auf zur Großen Insel. Darüber in Kürze mehr.

kaffeeuniIn fast jedem Gebäude des Campus zu finden:Ecken mit Kaffee und Bechern. Kostenlos.Wird alle paar Stunden aufgefüllt

Aprender além disso

Vokabeln, die einem im Alltag täglich begegnen, muss man nicht mehr über andere Wege lernen. Das ist ja gerade so schön daran, wenn man einige Zeit in einem Land lebt, in dem die Lernsprache gesprochen wird und man ihr nicht „entfliehen“ kann.

In kleinem Maße geht das aber überall: Man stelle einfach die Systemsprache seiner Computer um. Dann wiederholt man etliche Vokabeln täglich nebenbei.

 

iP6Adjustes

Podcast com música portuguesa do Brasil

Seit langem höre ich schon einen tollen Podcast mit viel guter portugiesischer / brasilianischer Musik: Caipirinha Appreciation Society. Er ist mir hier eine Empfehlung wert. Ich höre ihn oft nebenher, um beim Lernen oder Arbeiten nebenher auch portugiesisch zu hören und zu wiederholen, damit sich mein Gehirn immer mehr daran gewöhnen kann.

Outra vez em outra língua

Ich lese derzeit unterwegs oft in einem Buch, das ich schon mal laß. Aber diesmal nicht mehr auf Deutsch.

aprendiz_de_morte

Es bringt mir derzeit recht viel, bekanntes in einer anderen Sprache einfach „nochmal“ zu konsumieren. Das Verständnis fällt natürlich leichter, wenn man die Handlung bereits kennt. In meinem aktuellen Buch unterstreiche ich mir unbekannte Wörter und übersetze sie oft direkt daneben.

aprendiz_de_morte_txt

Bevor ich – derzeit vor allem bei Bahn-Fahrten – an das Weiterlesen gehe, überfliege ich das vorher gelesene schnell und begegne neuen Vokabeln wieder.

Gestoßen bin ich darauf bei eBay. Ich suchte mir bekannte DVDs auf Portugiesisch und fand beim Stöbern nicht nur DVDs, sondern auch viele Bücher (darunter auch Comics).

Je nach Lernstand kann es eine gute Idee sein, einfach mal bekanntes in der Lernsprache zu suchen. Dank internationalem Versand und Online-Plattformen ist es heutzutage ja nicht mehr so schwierig und kann beim individuellen Lernen eine schöne Hilfe sein.

De volta

Dieses Jahr geht’s nach Brasilien, wo ich meine Master-Arbeit schreiben möchte. Unter anderem. Über den ganzen Rest wird es hier gehen. es.akde lässt grüßen.

Portugiesisch habe ich die letzten Jahre überwiegend offline gelernt. Zur Wiederholung für mich (und weil das Teilen im Blog dann doch einfacher als im LaTeX-Dokument ist) werde ich jetzt etliche Notizen meiner Sprach-Studien in dieses Blog übertragen und neue Inhalt in Zukunft direkt hier eintragen.

Das wird ein spannendes Jahr. Ich freue mich darauf!

Ältere Beiträge

© 2011–2017 Andreas Marc Klingler

Theme von Anders NorénHoch ↑