Eine klei­ne Vorstellung mei­ner täg­li­chen di­gi­ta­len Begleiter; nütz­li­ch für al­le, die auch Portugiesisch ler­nen. Ergänzungen dür­fen ger­ne als Kommentar ge­macht wer­den.

Michaelis Dicionário Brasileiro da Língua Portuguesa

(Link zu iTu­nes) Mein wich­tigs­tes Sprachwörterbuch. „Der Michaelis“ ist ge­bun­den ein Standard-Nachschlagewerk für die Portugiesische Sprache; ver­schie­de­ne Ausgaben sind auch in mei­ner Sprachschule in je­dem Raum zu fin­den. Ich be­nut­ze seit lan­gem die iOS-Anwendung und bin hoch­zu­frie­den da­mit.

  • Ich nut­ze es zum Nachschlagen von Begriffen, für die ich vie­le Beispielsätze und Umschreibungen be­kom­me. Eine deut­sche Übersetzung er­schließt si­ch mir da­durch oft, so dass ich ein zwei­spra­chi­ges Wörterbuch gar nicht mehr brau­che.
  • Oft nut­ze ich zu­dem die Konjugationstabellen zum Nachschlagen un­re­gel­mä­ßi­ger Verben

Gerade für den ak­tu­el­len Preis von ge­ra­de ein­mal 13€ ist die­se Anwendung ein Pflichtkauf. Ich ha­be das Wörterbuch no­ch vor ei­nem Jahr für gut 40€ ge­kauft, und be­reue es wei­ter­hin kei­ne Sekunde.

Wörterbuch Portugiesisch – Deutsch BASIS von PONS

(Link zu iTu­nes) Als zwei­spra­chi­ges Wörterbuch be­nut­ze ich das Basis-Wörterbuch von PONS. Leider gibt es von PONS nur das Basiswörterbuch für Portugiesisch mit ge­rin­ge­rem Wortschatz, aber im Alltag hat es mir bis­her meis­tens ge­reicht.  Oft fin­det man auch gu­te Beispielsätze und Phrasen.

Derzeit kos­tet es 5€. Ich nut­ze es als Standardwörterbuch und schla­ge, wenn ich dort et­was nicht fin­de, bei fol­gen­dem nach:

Wörterbuch Linguee

(Link zu iTu­nes) Linguee ist ein phan­tas­ti­scher Web-Dienst, der auch als iOS-Anwendung ver­füg­bar ist – so­gar gra­tis. Damit kann man Wörter oder Ausdrücke in Texten fin­den. Wenn ich ein Wort oder ei­ne Phrase nicht ken­ne, kann ich das Wort oder ei­nen Teil der Phrase dort ein­ge­ben und er­hal­te die­se Phrase mit dem ent­spre­chend über­setz­ten Text si­mul­tan an­ge­zeigt. Der über­setz­te Text ist da­bei „of­fi­zi­ell“; d.h. Linguee sucht Dokumente, die in meh­re­ren Sprachen vor­lie­gen und fin­det die pas­sen­de Stelle her­aus, an der der über­setz­te Text ste­hen muss. Damit se­he ich den vol­len Kontext, so wie ein Wort oder ei­ne Phrase ver­wen­det wird. Genial!

Da Linguee mit vie­len ver­schie­de­nen Sprachen funk­tio­niert, le­ge ich das al­len ans Herz; egal für wel­che Sprache.

Die iOS-Version kann auch ein­zel­ne Wörterbücher off­line la­den. Damit funk­tio­nie­ren zu­min­des­tens die Wortübersetzungen off­line. Das nut­ze ich aber fast nie, da ich Linguee fast im­mer nur für die Kontextsuche und Phrasensuche ver­wen­de.