Zur Lagebewertung von Vierteln in São Paulo  zur Wohnungssuche ha­be ich fol­gen­de Seiten als Tipps be­kom­men:

Onde fui rou­ba­do ist ei­ne Geo-Plattform, in der je­der ein­tra­gen kann, wo und wann er Opfer von Kriminalität wur­de. Man kann dort z.B. se­hen, wo die letz­te Zeit be­son­ders vie­le Überfälle pas­siert sind. Da al­ler­dings je­der dort frei­wil­lig Daten ein­ge­ben kann, sind die Daten na­tür­li­ch nicht re­prä­sen­ta­tiv. Aber wenn man das im Hinterkopf hat, kann man dar­aus schon Schlüsse zie­hen; spä­tes­tens in Kombination mit an­de­ren Quellen.

Criminalidade bair­ro a bair­ro ist ei­ne jour­na­lis­ti­sche Darstellung of­fi­zi­el­ler Zahlen aus staat­li­chen Publikationen über die Kriminalitätsvorfälle in ein­zel­nen Vierteln. Man kann dort schö­ne Visualisierungen für ver­schie­de­ne Delikte se­hen, si­ch Top- und Flop- (in dem Fall bes­ser) -Listen an­se­hen und auch mit den Daten ver­gan­ge­ner Jahre ver­glei­chen.