Seit 10. März wie­der in São Pau­lo. Von Ein­hei­mi­schen übri­gens Sam­pa genannt. (Bild: Natür­lich nur ein klei­ner Aus­schnitt.)