Die por­tu­gie­si­schen Ziffern und Zahlen ler­ne ich wie die un­re­gel­mä­ßi­gen Vokabeln auf Papier. Ich ha­be mir da­für ei­ne dop­pel­sei­ti­ge Druckvorlage mit ei­ner sei­ten­fül­len­den Tabelle er­stellt, die ich hier er­klä­re und zum Herunterladen zur Verfügung stel­le:

Auf der lin­ken Seite des Blattes steht das auf Portugiesisch aus­ge­schrie­be­ne Zahlenwort und da­ne­ben die nu­me­ri­sch dar­ge­stell­te Zahl. Beim Lernen ver­de­cke ich die er­s­te Spalte mit den aus­ge­schrie­be­nen Zahlenwörtern und schrei­be die­se nach den sicht­ba­ren, nu­me­ri­sch dar­ge­stell­ten Zahlen in ein brei­tes Feld. Sobald ich die Tabelle aus­ge­füllt ha­be, ent­fer­ne ich die Abdeckung und ver­glei­che mei­ne Antworten mit der Lösung. Falsche Antworten mar­kie­re ich mit ei­nem Kreuz ganz rechts.

Dieses Blatt ha­be ich mehr­fach aus­ge­druckt und fül­le es im­mer wie­der aus. Die aus­ge­füll­ten Blätter be­hal­te ich da­bei, um über die Zeit se­hen zu kön­nen, wel­che Zahlen ich oft fal­sch schrei­be. Auf ei­ne elek­tro­ni­sche Erfassung des Lernfortschritts wie bei den un­re­gel­mä­ßi­gen Verben ver­zich­te ich, da ich die Zahlen so­wie­so zwangs­läu­fig im­mer wie­der wie­der­ho­len wer­de…